ÜBER UNS

WAS WIR TUN

UNSER NETZWERK

KONTAKT

EN

UNSER NETZWERK

Gesicht Zeigen!

 

Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V. ist ein bundesweit agierender Verein, der Menschen ermutigen möchte, aktiv zu werden gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus und jede Form rechter Gewalt. Ziel ist die Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements und die Sensibilisierung für jede Art von Diskriminierung.

 

streetwork@online und „Die Freiheit, die ich meine“, ein Projekt von Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V., kooperieren im Rahmen von Workshops mit Frauen und Mädchen. Die Projekte unterstützen sich bspw. gegenseitig mit Materialien und tauschen sich zu Erfahrungen und Ergebnissen aus. Ebenso unterstützen die Projekte einander bei Fachveranstaltungen mit Expert*innen-Input.

 

 

Jugendschutz.net

 

Jugendschutz.net ist das gemeinsame Kompetenzzentrum von Bund und Ländern für den Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet und drängt u.a. Anbieter, Online-Angebote so zu gestalten, dass Kinder und Jugendliche nicht gefährdet werden.

 

streetwork@online und Jugendschutz.net stehen im regelmäßigen fachlichen Austausch zu islamistisch-extremistischen Entwicklungen bei Facebook. Außerdem meldet streetwork@online bedenkliche Angebote, sodass diese geprüft und ggf. unzugänglich gemacht werden können.

 

 

Ipso​ gGmbH

 

Ipso gGmbH ist eine humanitäre gemeinnützige Organisation, die in Deutschland muttersprachliches kultursensitives psychosoziales Counseling in 14 Sprachen von professionellen Counselorn im direkten persönlichen Gespräch oder Online über

www.ipso-care.com anbietet. Alle Counselor sind von Ipso im VBC (Value Based Counseling) ausgebildet und verfügen über eine Zertifizierung.

 

streetwork@online und Ipso Berlin stehen im fachlichem Austausch in Sachen Beratung von Jugendlichen mit unterschiedlichen kulturellen Prägungen und unterstützen einander bei der Durchführung von Multiplikator*innen Workshops.

 

 

Cultures Interactive e.V.

 

Cultures Interactive e.V. ist ein Verein zur interkulturellen Bildung und Gewaltprävention.   Ziel ist, bei Jugendlichen und Erwachsenen einen Perspektivwechsel zu ermöglichen und sie in einer Haltung der aktiven Toleranz, Weltoffenheit und körperlichen wie psychischen Gewaltvermeidung zu stärken.

 

streetwork@online und Cultures Interactive e.V. stehen im fachlichen Austausch zu neuen Ansätzen im Bereich der Extremismus Prävention.  Zudem unterstützen streetwork@online Mitarbeiter*innen perspektivisch die Umsetzung der narrativen Gesprächsgruppen die CI im Projekt „Fair Skills“ entwickelt hat und derzeit im „Fair*in“-Projekt in Schulen des ländlichen Raums erprobt.

 

 

House-of-One

 

Mit dem House-of-One entsteht in Berlin etwas weltweit Einzigartiges: Juden, Christen und Muslime errichten gemeinsam ein Bet- und Lehrhaus mit Synagoge, Kirche und Moschee sowie einem neutralen Zentralraum. Ein Haus der Begegnung, für ein vorurteilsfreies Kennenlernen und den offenen Austausch. Jeder ist willkommen, ob säkular oder einer anderen Religion anhängend. Auch wenn das Gebäude noch nicht steht, ist die Idee bereits mit Leben gefüllt mit einem interreligiösen und -disziplinären Bildungsbereich, multireligiösen Veranstaltungen und Andachten oder internationalen Partnerschaften.

 

streetwork@online und das House-of-One arbeiten im Rahmen interner Schulungen zusammen. Bei regelmäßigen Treffen vertiefen die Online-Streetworker*innen mit Unterstützung des Imams & Theologischer Referenten des House-of-Ones ihr theologisches Hintergrundwissen.

 

 

TGD

 

Die Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD) wurde gegründet, um sich in der Öffentlichkeit und gegenüber Politik und Verwaltung für die Belange und Interessen Türkei stämmiger Menschen in Deutschland einzusetzen. Die TGD ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein und eine Dachorganisation für ihre Mitglieder. Ihr Ziel ist eine lebendige Migrationsgesellschaft, in der Vielfalt gelebt wird und die in Institutionen, Politik und Medien sichtbar repräsentiert ist.

 

streetwork@online und die TGD Berlin tauschen sich regelmäßig zu neuen Ansätzen im Bereich der Extremismus Prävention aus. Außerdem nehmen die streetwork@online Mitarbeiter*innen am Fortbildungsprogramm der TGD zur Online-Beratung gegen religiös begründeten Extremismus teil.

 

 

Love-Storm

 

LOVE-Storm ist eine Trainings- und Aktionsplattform gegen Hass im Netz. Auf der Plattform kann digitale Zivilcourage geübt und an Aktionen gegen Hass im Netz teilgenommen werden. Die Angegriffenen werden geschützt, Zuschauende zur Zivilcourage ermutigt und den Angreifenden werden gewaltfrei Grenzen gesetzt.

 

streetwork@online und LOVE-storm stehen im regelmäßigen Austausch. Darüber hinaus hatte streetwork@online die Möglichkeit sein Projekt im Rahmen der LOVE-storm Launch Party vorzustellen und die Mitarbeiter*innen nehmen an den Online-Trainings gegen Hass im Netz teil.

 

 

Transaidency e.V.

 

Transaidency e.V. versteht sich als humanitäre Hilfsorganisation in Berlin und setzt sich sowohl für die kurz- und mittelfristige Beseitigung von Leiden der Menschen in Notlagen ein. Wir leben in einer Zeit in der unsere Demokratie durch Rechtspopulismus, Radikalisierung und Fundamentalismus, welche von unterschiedlichen Gruppen ausgehen, gefährdet ist. Sie alle spalten unsere Gesellschaft. Diesen feindlichen Tendenzen gilt es entgegenzuwirken und das Verständnis für die gemeinsamen Grundwerte zu stärken.

 

streetwork@online und Transaidency e.V. arbeiten im Rahmen von Workshops für junge Erwachsene, mit Fokus auf Medienkompetenz, zusammen. Die Workshops werden gemeinsam konzipiert und von den streetwork@online Mitarbeiter*innen durchgeführt.

AVP e.V. fördert seit 2002 die Bildung, Erziehung und Integration von jungen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund.

Förderer